Dienstag, 2. Dezember 2014

Sacher Torte

Weihnachtliche Sacher Torte 

Vor einigen Tagen saß ich an einem kalten Wintertag eingewickelt in meine flauschige Wolldecke auf der Couch. Schlürfte an meier Tasse Tee und bekam richtig Heißhunger auf ein schönes Stück Sacher Torte.

Das brachte mich dazu, mal wieder eine Sacher Torte zu backen und Euch daran teil haben zu lassen. Da ja die Adventszeit angefangen hat, habe ich meine Torte noch weihnachtlich dekoriert. 

http://heidisbacklaedle.blogspot.de/

Zutaten

100g  weiche Butter
3       Eier
340g  brauner Zucker (ersatzweise auch normaler Zucker)
100g  Schokoladenkuvertüre (53% Kakaoanteil)
150ml Milch
225g gesiebtes Mehl
1TL    Backpulver
1TL    Natron
2EL    Back-Kakao

250g Aprikosenmarmelade
200g Rohmarzipan
200g Zartbitterkuvertüre

Butter und die Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und alles cremig rühren.
Milch, den restlichen Zucker und die 100g Kuvertüre in einem Topf zum kochen bringen. Sobald die Milch kocht, den Topf vom Herd ziehen und solange die Schokoladenmischung rühren, bis sich alle Zutaten aufgelöst haben. Den Topf beiseite stellen.
Mehl, Backpulver, Natron und Kakao durchsieben und unter langsamen rühren zu der Eimasse geben.
Die flüssige Schokolade vorsichtig einrühren und alles in eine ausgekleidete 26er Springform geben. Im vorgeheiztem Ofen, bei 160°C Ober und Unterhitze, 40 min backen.
Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen gar ist.


Kuchen auskühlen lassen und seitlich in zwei Hälften schneiden. Den Deckel runter nehmen und mit 2/3 der Aprikosenmarmelade den Boden bestreichen und den Deckel wieder drauf setzen. Diesen ebenfalls mit dem Rest der Marmelade bestreichen. 
Marzipan auf der Bäckerstärke auswellen und mit Hilfe des Wellholz über den Kuchen stülpen. Den Marzipan andrücken und an den Seiten glatt streichen. Überstehende Reste mit dem Messer abschneiden.

Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade auf die Kuchenmitte gießen und mit Hilfe einer Teigspachtel die Schokolade gleichmäßig über den Kuchenrand laufen lassen, damit die Schokolade einen schönen Mantel außen bekommt.

Die Schokolade leicht trocknen lassen. Danach mit einem Messer oder einem Tortenteiler die Stücke vorzeichnen. Dann habe ich mit Streudeko, von Ruff,  den Rand und die Mitte verziert. 

Ich hoffe Euch gefällt das Rezept und wüsch euch viel Spass beim ausprobieren.

Eure Heidi
Kommentar veröffentlichen