Samstag, 10. Oktober 2015

Nussstriezel

Nussstriezel

So langsam kehrt der Herbst ein. Draußen fallen die bunten Blätter, der Wind bläst einem um die Ohren und es riecht nach Schornstein. Gerade wenn diese Zeit beginnt, bekomme ich hunger auf Nuss-Striezel.







Zubereitung

Zutaten:

Hefeteig: 
500g Mehl
80g weiche Butter
80g Zucker
1 Würfel Hefe
1 Ei
250ml lauwarme Milch

Nussfüllung:
100g gemahlene Mandeln
100g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt
2 EL Backkakau
1 Ei
50g Zucker
50g weiche Butter
Wasser


  1. Mehl, Zucker, Salz in eine Rührschüssel geben.
  2. Dann die Milch und die zerbröckelte Hefe dazu geben.
  3. Alles mit dem Knethaken verkneten und dann die weiche Butter noch unter kneten.
  4. Den Teig 5 Minuten kneten lassen.
  5. So bald der Teig sich gut vom Knethaken lösen lässt und er nicht nicht an den Fingern kleben bleibt ist er fertig.
  6. Den Teig Bemehlen und in der Rührschüssel 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nicht wärmer als 30°C,da sonst die Hefe abstirbt und der teig nicht aufgeht. 

In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal die Füllung zubereiten. 



  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.  
  2. Schluckweise Wasser hinzugeben, bis die Fülle eine streichfähige Konsistenz hat. Nicht flüssig!

Nun geht es ans befüllen :)



  1. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig zu einem Rechteck ausrollen. 
  2. der Teig sollte die Größe eures Backbleches haben.
  3. Nun streicht ihr die Füllung auf euren Teig. Last dabei am Rand 1cm platz,
  4. Nun rollt ihr den Teig an der langen Seite auf. 
  5. Die Rolle legt Ihr mit dem Teigende nach unten auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Von der Mitte der Teigrolle schneidet ihr mit einem Messer nach rechts mittig durch, so dass zwei Stränge entstehen. Diese verflechtet ihr so, dass die  Innenseite nach außen schaut. 
  7. Das gleiche wiederholt ihr mit linken Seite. 
  8. Die Teigenden verknetet ihr und versteckt sie unter der Rolle.
  9. Die Nussrolle dar jetzt bei 160°C Ober-Unterhitze für 30 -40 Minuten im vorgeheiztem Ofen backen.

Nach dem der Zopf fertig gebacken ist, könnt Ihr ihn noch mit einer Zuckerglasur bestreichen.

Dazu braucht ihr nur:
100g Puderzucker
Wasser oder Zitronensaft

Puderzucker mit Wasser verrühren, bis eine kremige Konsistenz entsteht. Solang der Zopf noch heiß ist, sollte der Striezel bestrichen werden.

Ich hoffe euch gefällt mein Rezept und backt den Striezel nach.

Eure Heidi 
Kommentar veröffentlichen